Stahlwerk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzinfo   

– Mo 8. August 2022
– 11-15 Uhr
– 2-3 Teams á 2-3 Fotografen
– 2-3 Top Models
– Porträt- und Aktfotografie
– 190,- € pro Teilnehmer inkl. Nebenkosten (außer Anreise)
– Anmeldeschluss und kostenloses Storno 1 Woche (1.8.22)

Short Info

– Monday, August 08, 2022
– 11 am – 3 pm
– 2-3 teams with 2-3 photographers each
– 2-3 top models
– Portrait and nude photography
– 190, – € per participant incl. additional costs (except travel expenses)
– Registration deadline and free cancellation one week before the photoshoot (August 01, 2022)

Konditionen
– 4 Stunden Gesamtdauer
– 3 Stunden Shootingdauer
– mit Locationbesichtigung
– inkl. aller Nebenkosten wie Modelkosten, Imbiß und Getränke, Eintritt 5,- € und
Fotogenehmigung 15,- € (außer Reisekosten)
– Vorabüberweisung erbeten

Terms and conditions

– Total duration of 4 hours
– shooting time of 3 hours
– with a tour of the location
– Incl. all additional costs such as model fees, snacks and drinks, entrance fee 5,- €
and photo permit 15,- € (except travel expenses)
– Advance payment required

 

Ablauf
* 9.00 Uhr Abfahrt Fotostudio
* 11.00 Styling und Besichtigung der Location
* 11.30-13 Uhr Shooting Teil 1 im Erdgeschoss bzw. Obergeschoss
* 13-13.30 Uhr Pause
* 13.30-15 Shooting Teil 2
* 15 Abschluss
* ca. 17.00 Ankunft Fotostudio

 

Schedule

* 9 am: Departure photo studio
* 11 am: Styling and tour of the location
* 11.30 am – 1 pm: Part 1 of photoshoot on the ground floor or upper floor
* 1 – 1.30 pm: Break
* 1.30 – 3 pm: Part 2 of photoshoot
* 3 pm: Conclusion
* Around 5 pm: Arrival photo studio

Anreise
individuell oder Nutzung der Mitfahrgelegenheit (Spritkostenbeteiligung).
Die genaue Anschrift erhält jeder Teilnehmer nach Anmeldung.

Travel

Independently or use the carpooling service (fuel costs to be shared).
The exact address will be given to each participant after registration.

Org. Hinweise
Wir können den Schließtag für unseren Workshop nutzen
Ein ungestörtes Fotografieren ist damit garantiert.

Org. notes

We can use the closing day for our workshop.
An undisturbed photography session is therefore guaranteed.

weitere Workshop Infos
Kalte Stahlkocher, bizarre Gussformen und riesige Bauelemente sind  die Kulisse für diesen Workshop in einem ehemaligen Stahlwerk in Brandenburg. Ein Top-Model steht für dieses dreistündige Shooting mit kleiner Imbisspause vor den Kameras der Fotografen. Jeder Fotograf hat die Möglichkeit, auch eigene Bildideen umzusetzen. Einen Aufsteckblitz zur Schattenaufhellung empfehlen wir.
Alle Fotografen erhalten einen DSGVO gerechten Modelvertrag mit einer Bildfreigabe für sämtliche nichtkommerzielle Zwecke. Alle Teilnehmer am Workshop agieren auf eigenes Risiko. Eine Haftung für evtl. Schadensfälle besteht nicht.

Additional workshop details

Cold steel kettles, bizarre casting moulds and enormous construction elements are the scenery for this workshop in a former steelworks in Brandenburg. A professional model will pose in front of the photographers’ cameras for this three-hour shoot, including a short snack break in between. Each photographer has the opportunity to execute their image ideas as well. We recommend a detachable flash unit for shadow illumination.

All photographers will receive a DSGVO compliant model contract with an image release for non-commercial purposes. All participants of the workshop act at their own risk. No liability will be assumed for any damages.

Locationinfos
Das Industriemuseum in Brandenburg ist ein technisches Denkmal mit einer 100 jährigen Geschichte. 1912 wurde das Stahlwerk durch Rudolf Weber gegründet. Die Grundlage für die Entwicklung des Stahlwerkes war der anfallende Stahlschrott aus Berlin. Seit 1992 dient das Stahlwerk als Museum. Es informiert über die Geschichte des Stahlstandortes Brandenburg. Der Siemes-Martin-Ofen ist das Herzstück des Museums. Auch die alten Nebenanlagen, Werkstätten, das Werksarchiv und die Bibliothek stehen für Besucher offen. Es gibt verschiedene Ausstellungen. Sie zeigen Fahrzeuge wie LKW und Traktoren. Des weiteren gibt es eine Fotogalerie und Skulpturen, die besichtigt werden können.

Location infos

The “Industriemuseum” (Industrial Museum) in Brandenburg is a technical monument with a 100-year history. In 1912, the steelworks was founded by Rudolf Weber. The basis for the development of the steelworks was the accumulating steel waste from Berlin. Since 1992, the steel mill has served as a museum and provides historical information on Brandenburg as a steel location. The Siemens-Martin furnace is the centerpiece of the museum. Furthermore, the old ancillary facilities, workshops, the steel plant archive, the library and the photo gallery are also open to visitors. Various exhibitions feature sculptures and vehicles such as trucks and tractors.

Kommentare sind geschlossen.